Solarthermie

Die Nutzung der Sonne als erneuerbare Energiequelle leistet einen erheblichen Beitrag den Verbrauch fossiler Energien zu senken und CO2-Emmissionen zu reduzieren.

Klimaneutral, kostenlos und unbegrenzt verfügbar

Die Solarthermie ist eine weit entwickelte, zuverlässige Technologie, um die kostenlose Sonnenenergie zur Wärmeerzeugung zu nutzen. Der große Vorteil besteht in der Anwendung jahrzehntelang erprobter und sehr effizienter Technik. In Verbindung mit einem Solarspeicher und dem Heizkessel wird dafür gesorgt, dass jederzeit ausreichend Wärme zur Verfügung steht.

Die Nutzung der Sonnenenergie kann einen wertvollen Beitrag sowohl für Ihre Warmwasserbereitung als auch für Ihre Heizung leisten.

Die Sonne erwärmt über einen Absorber im Kollektor die darin zirkulierende Solarflüssigkeit. Diese wird über eine Umwälzpumpe zum unteren Wärmetauscher des Solarspeichers transportiert. Hier erfolgt die Übergabe der Wärmeenergie an das Trinkwasser im Speicher.

Reicht die Sonneneinstrahlung zur Warmwasserbereitung nicht aus, heizt ein konventionelles Heizsystem im Speicher auf die gewünschte Solltemperatur nach. Der Deckungsgrad liegt im Jahresschnitt bei ca. 60 % des Trinkwasserbedarfs.

Zudem können Solaranlagen zusätzlich zur Heizungsunterstützung genutzt werden. Die Einbindung in das Heizsystem wird in der Regel über eine Rücklaufanhebung des Heizkreises realisiert.
Mit der Solarthermie setzen Sie auf ein ‚sanfte’ Energiequelle, die umweltfreundlich, kostensparend und unendlich verfügbar ist.